online marketing

Was versteht man unter einer Leadpage im Internet?

„Leadpages“ ist ein geschützter Firmenname. Die Firma vertreibt, was der Firmenname verspricht. Im Folgenden ist nicht von der Firma die Rede, sondern von dem Produkt, das auch noch von zahllosen anderen Firmen, meist Marketingfirmen oder Werbeagenturen ebenfalls angeboten wird.

Das Internet hat in den letzten 20 Jahren nicht nur die Konsum- und Lebensqualitäten der Menschheit grundlegend verändert, sondern auch die begleitenden Wissenschaften zu neuen Wegen inspiriert. Eine Teilwissenschaft, das Marketing, musste auf die neuen Vertriebswege bezogen von Grund auf neu erfunden werden. Das dazugehörige Glossar ist vorzugsweise englisch und einer der wichtigsten und zentralen Begriffe ist die Leadpage, Landingpage, Salespage oder auch Marketingseite.

Bei Onlineshops ist eher der Begriff „Landingpage“ gebräuchlich, bei Dienstleistern „Leadpage“. Die Definition der Begriffe ist nicht festgeschrieben und wechselt auch je nach Sprachraum.

Was ist im zeitgenössischen Marketing ein Lead?

Die Marketing-Welt besteht aus potenziellen Käufern. Interessiert sich jemand für ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung, ist er ein Interessent. Gelingt es einem Unternehmen, den Interessenten so sehr für sich einzunehmen, dass er diesem seine personenbezogenen Daten überlässt und ein persönliches Angebot anfordert, verändert er im Verkaufsprozess seine persönliche Qualität: Er wird vom Interessenten zum Lead.

Die Neukundengewinnung ist eine grundlegende Aufgabe des Marketing. Der Aufbau und die Pflege einer Datenbank mit Interessenten, die als Kunden gewonnen werden können, steht im Mittelpunkt aller Marketingaktivitäten. Man spricht hier von der Leadgenerierung.

Der Idealfall ist der Erhalt von Adressen mit der Zustimmung zur telefonischen Ansprache.
Man kann sogar Telemarketing Leads kaufen, jedoch ist dies mit erheblichen Kosten verbunden.

Die Maßnahmen, die aus potenziellen Kunden, Leads, echte Käufer macht, nennt man Lead Management. Ein Weg dahin führt über Onlinekanäle, also E-Mail-Marketing, Leadpages, Suchmaschinenmarketing, Online-PR und Social-Media-Marketing. Bei größeren Unternehmen werden die Verkaufsbemühungen durch Telefonmarketing, die Teilnahme an Messen und anderen Offline-Aktivitäten unterstützt. Die Aktivitäten eines Unternehmens, die dazu dienen, einen Kunden im richtigen Augenblick mit den richtigen Informationen zu versorgen, heißen Lead-Nurturing.

Die Leadpage

Die Leadpage oder Landingpage ist ein fundamentales Instrument des Online-Marketing. Sie darf nicht mit einer SEO-Seite verwechselt werden. SEO (Search Engine Optimization) ist auch ein Begriff aus dem Online-Marketing. Er beschreibt Strategien, die eine Webseite bei einer Suchmaschine besser platzieren. Dies geschieht durch die Ausrichtung von Internetauftritten auf die Bedürfnisse der Suchmaschine – meist Google – und nicht durch die Ausrichtung auf den Kunden.

SEO – Seiten dienen dazu, dass ein Unternehmen gefunden wird, wenn ein Begriff, der mit den Produkten des Unternehmens verbunden ist, bei Suchmaschine aufgerufen wird.

Eine Leadpage oder Landingpage wird überwiegend nicht über Suchmaschinen aufgerufen, sondern durch einen Klick auf eine Anzeige, einen Link oder ein konkretes Suchergebnis. Ihre Aufgabe ist es, den Betrachter zur Interaktion zu verleiten. Dies kann eine Anfrage mit der Eingabe persönlicher Daten sein, aber auch bereits ein Kauf. Eine Leadpage oder Landingpage muss zielgerichtet aufgebaut sein und aus einer Handlungsaufforderung (Call-to-Actions) und Trust-Elementen (vertrauensbildenden Inhalten) … weiterlesen...

Nach oben scrollen
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!